Kostenlose Offerte sofort, Voruntersuchung und Nachbehandlung in Zürich

  • 00 41 44 586 6600

  • 00 41 44 508 7070

Sinus lift

Wenn die Wurzeln der im Oberkiefer befindlichen Zähne bis in die Kieferhöhle hineinragen, kann dort nach der Extraktion der Zähne ein großer Knochenverlust auftreten.

Wenn zu einem Implantat nicht genügende Knochen zur Verfügung stehen, muss Sinuslift durchgeführt werden. In solchem Fall kommt das den Knochen ersetzende Material zwischen die Schleimhaut der Kieferhöhle und den Knochen erst nach diesem oralchirurgischen Eingriff kann ein Implantat in den Oberkiefer eingesetzt werden. Wenn bei der Kieferhöhlenbodenanhebungsoperation nur wenig Knochenersatzmaterial eingelegt werden muss, dann besteht die Möglichkeit, dass der Knochenersatz und die Implantation gleichzeitig durchgeführt werden.

Bei bedeutendem Knochenverlust nimmt das Knochenwachstum ein halbes Jahr in Anspruch, erst danach kann die nächste oralchirurgische Behandlung erfolgen. Die Knochenersatzoperationen werden über die Mundhöhle, meistens in örtlicher Betäubung durchgeführt. Diese oralchirurgischen Operationen sind für den Patienten nicht belastend. Nach der Operation können minimale Schmerzen vorkommen, aber wenn Sie die Vorgaben des Arztes einhalten sind diese schnell vorbei. Diese Vorgaben sind auch bei der Knochenbildung sehr wichtig, über diese wird der Patient von dem Oralchirurgen genau informiert.

Meinungen der Patienten

Kostenlose Offerte sofort

Voruntersuchung und Nachbehandlung in Zürich

Normaltarif in der Schweiz

00 41 44 508 7070

00 41 44 586 6600

Online Anmeldung
Kostenlose Offerte sofort
Top