Zahnarzt in Ungarn, Voruntersuchung und Nachbehandlung in Zürich.

  • 00 41 44 586 6600

  • 00 41 44 508 7070

  • 00 41 44 508 7369

Parodontitis Behandlung Zürich

Parodontitis oder im Volksmund Parodontose gehört zu den häufigsten Krankheiten der Menschheit. Das hat auch den Grund, dass durch die Entwicklung der Zahnmedizin die Zähne länger erhalten werden und durch die Ernährung, die Zusatzstoffe, Chemikalien wiederum mehr belastet sind. Daher ist die richtige Mundhygiene und die regelmässige Zahnarztkontrolle und gegebenenfalls professionelle Zahnreinigung von noch grösserer Wichtigkeit. Eine Statistik von 2015 zeigt auch, dass die globale Belastung von Parodontitis zwischen 1990 und 2013 um 67% angestiegen ist.

Die Parodontitis verläuft in Schüben, das heisst als erstes kommt es zu Zahnfleischentzündung, dann zur Zahnlockerung, Zahnwanderung und schliesslich zu Zahnverlust. Tiefer liegendes parodontales Gewebe und Knochen können auch betroffen sein, wenn eine erhebliche Belastung beispielsweise in Verbindung mit allgemeinen Erkrankungen, wie z.B. Diabetes oder Risikofaktoren wie Rauchen besteht. Hormonelle Situtaionen wie Schwangerschaft oder Wechseljahre können auch eine negative Wirkung auf den Krankheitsverlauf haben. Wie entsteht Parodontitis? Mit der Zeit lagern sich Mineralien aus dem Speichel im Zahnbelag ein und verhärten. Es vollzieht sich eine Verkalkung der Plaque, also die hauptsächlich aus Kalziumphosphat bestehenden Mineralstoffe führen zum verkalkten Zahnbelag. Im Plaque selbst und auf den Oberflächen des Zahnsteins finden Bakterien ideale Wachstumsbedingungen.

Das kann folgende Zahnfleisch- und Zahnerkrankungen begünstigen:

  • Karies (Zahnfäule)
  • Zahnfleischentzündung (Gingivitis)
  • Parodontose (Parodontitis), also eine Entzünung des gesamten Zahnhalteapparates

Wichtigste Ursache dieser Entzündung sind zu 99%  Bakterien. Viele verschiedene Arten von Bakterien siedeln sich dort an und ihre Ausscheidungsprodukte verletzen das Zahnfleisch. Es folgt ein Kampf zwischen Ihrer Körperabwehr und den Bakterien, das Zahnfleisch muss ständig repariert werden, Abwehrzellen vermehren sich auch im Zahnfleisch und es entsteht eine chronische Entzündung. Diese führt auch dazu, dass die umgebenden Gewebe angegriffen werden und schlimmstenfalls auch eine Schädigung des Kieferknochens eintritt mit der Folge von Knochenabbau.

Wenn sich also der Zahnbelag erstmal zur verkalkter Plaque entwickelt, lässt sich die Verhärtung nicht mehr mit der Zahnbürste lösen. Dann besteht die Gefahr, dass sich das Zahnfleisch zurückzieht und Parodontitis eintritt. Die Behandlung von Parodontose ist zwar langwierig und aufwendig, führt jedoch meistens zum Erfolg. Eine der wichtigsten Methoden ist die Zahnfleischtaschenreinigung, als eine gute Vorbeugungsmassnahme. Eine Reihe von Behandlungsmethoden stehen zur Auswahl, lesen Sie mehr darüber in unserem Artikel über Parodontitis.

Gegen den ganzen Vorgang um die Zahnstein-, Karies- und Parodontitis-Entstehung kämpfen der Speichel und fluoridhaltige oder mit anderen Zahnschmelz-stärkenden Mitteln versehene Zahnpasten an, indem sie den Zahnschmelz remineralisieren und damit reparieren. Im späteren Verlauf der Artikel-Reihe werden wir das Thema Ernährung und Gewohnheiten detaillierter behandeln, hier sei jedoch nur auf den Zusammenhang von Zuckerkonsum und Karies verwiesen. Zahlen aus dem Zweiten Weltkrieg zeigen, dass als der Zuckerkonsum während des Kriegs in der Schweiz wegen der Lebensmittelrationierung zurückging, sich auch die Zahnkaries deutlich reduzierte. Kein Zucker ist wohl am besten, aber wenn schon, dann kommt es weniger auf die Menge als vielmehr auf die Häufigkeit an. Am schädlichsten ist eine über den Tag verteilte, stetige Zufuhr von Zucker.

In Verbindung stehende Artikel

Ermässigungen und Rückerstattungen

Ermässigungen und Rückerstattungen

Wir möchten der Zufriedenheit unserer Patienten nicht nur mit der professionellen und umfangreichen Betreuung, sondern auch mit Ermässigungen und Geldrückerstattungen dienen. Abhängig vom Behandlungsbetrag sind unsere Patienten zu folgenden finanziellen Erleichterungen berechtigt. Diese Tabelle zeigt Ihnen welche Ermässigungen oder Rückerstattungen Sie bei Dental Europe in Anspruch nehmen können:

Als PDF download

Garantie

Unsere Zahnärzte in Ungarn gewähren minimum 1-10 Jahre Garantie für die Zahnbehandlungen und Wiederherstellungsarbeiten. Unsere Garantieleistungen bieten Ihnen die größte Sicherheit für die Zahnbehandlung in Budapest. Wenn Sie Probleme haben, die von der Garantie gedeckt werden können, bitte nehmen Sie den Kontakt mit unserem Kundenservice auf.

Dental Europe Garantie
  • 10 Jahre für Implantate (nur auf das Produkt)
  • 3 Jahre für Festsitzender Zahnersätze, Kronen und Brücken (außer auf Provisorien)
  • 1 Jahre für Teilprothesen
  • 1 Jahr für Totalprothesen

Meinungen der Patienten

Zahnarzt in Ungarn

Voruntersuchung und Nachbehandlung in Zürich

Normaltarif in der Schweiz

00 41 44 508 7070

00 41 44 586 6600

Online Anmeldung
Kostenlose Offerte sofort
Top