Zahnarzt Ungarn, Nachbehandlung und gratis Voruntersuchung in Zürich.

  • 00 41 44 586 6600

  • 00 41 44 508 7070

  • 00 41 44 508 7369

Wurzelkanalbehandlung ohne Schmerz in Ungarn

Die heute erreichbare modernste Methode der Wurzelbehandlung ist das durch spezielles Mikroskop ausgeführte Verfahren, die sogenannte mikroskopische Wurzelbehandlung.

Rechtzeitige zahnärztliche Untersuchungen und durchgeführte Behandlungen bedeuten im Allgemeinen weniger Zeit, Zahnverlust und Geld.

Eine zahnärztliche Untersuchung mindestens einmal im Jahr ist ebenfalls wichtig, da chronische Entzündungen keine Beschwerden verursachen aber können jederzeit akut, dringend werden. Selbst wenn der Schmerz nicht spürbar ist, ist das Problem real und muss angegangen werden. Eine unbehandelte Entzündung kann auch zu Zahnverlust und erheblichem Knochenverlust führen. Das Ersetzen dieser Zähne ist dann viel schwieriger und natürlich umständlicher, und das Spektrum der Möglichkeiten wird enger. Es ist bedauerlich, nur dann Maßnahmen zu ergreifen, wenn Zahnweh auftritt. Dank der modernen Medizin sind die Eingriffe heutzutage jedoch völlig schmerzfrei und viele Zähne können beispielsweise durch eine Wurzelbehandlung gerettet werden.

Was versteht man aber unter Wurzelkanalbehandlung?

Bei einer Wurzelkanalbehandlung wird ein Loch in einen verfaulten Zahn gebohrt und das weiche Zentrum, das als Zahnpulpa bekannt ist, entfernt. Die Zahnpulpa (Zahnnerv) besteht aus Bindegewebe, Nerven und Blutversorgung und erstreckt sich bis in die Zahnwurzeln. Bei Bedarf kann auch die Krone oder Oberfläche des Zahns, die zum Kauen verwendet wird, ersetzt werden. Eine Wurzelbehandlung kann von Ihrem normalen Zahnarzt oder einem spezialisierten Endodontisten durchgeführt werden.

Nach so einer Behandlung die Zähne ohne Kreislauf trocknen aus und mit der Zeit können abbrechen, dies passiert relativ oft. Als Vorbeugung wird oft präventiv auf dem Zahn eine Krone aufgesetzt. In diesem Fall tritt kein Zahnweh mehr auf, da der Zahn nicht mehr lebt. Die Beschwerde ist in diesem Fall nicht akut, aber natürlich störend, wenn man einen gebrochenen Zahn im Mund hat. Wenn ein Zahn nicht unter Zahnfleischniveau gebrochen ist, kann der Zahn normalerweise mit einem Aufbau und einer Krone gerettet werden.

Eine Behandlung bei Entzündung des Zahnwurzelkanals ist ein komplexer Prozess, besteht oft von mehreren Behandlungsschritten. In unserer Zahnklinik in Ungarn und Zürich haben wir Zahnärzte, die mit solcher Behandlung äußerst vertraut sind und Spezialisten der inneren Gewebe sind. Daher können Sie sicher sein, dass von unserer Seite die bestmögliche Lösung ausgeführt wird. Die medizinische Versorgung des Zahnes braucht meistens ein-zwei Sitzungen und verursacht wegen der örtlichen Betäubung keine Plagen.

Was passiert während einer Wurzelkanalbehandlung?

Zuerst macht der Zahnarzt eine Röntgenaufnahme des Zahnes, um die Form der Wurzelkanäle zu sehen und festzustellen, ob eine Infektion im Knochen um den Zahn vorliegt. Sie verwenden ein Lokalanästhetikum, um den Bereich um den Zahn herum zu betäuben um Ihnen eine schmerzlose Wurzelkanalbehandlung zu versichern. Erst danach wird ein Loch in den Zahn gebohrt, um die Pulpa zu entfernen. Es kann mehrere Termine dauern, bis der Zahnarzt das Loch im Zahn gereinigt und geformt hat, bevor eine sterile Füllung hineingelegt wird. Sie können auch kleine Stifte in die Wurzelkanäle einführen, um den Zahn zu stärken. Bei Bedarf können sie den Zahn mit einer künstlichen Krone abdecken.

Schritte einer Wurzelkanalbehandlung

Schritt 1 – Platzieren des Kofferdams.

Nachdem Sie betäubt wurden, "isoliert" Ihr Zahnarzt zuerst Ihren Zahn, indem er einen Kofferdam platziert. Ein Kofferdam ist einfach eine Folie aus "Gummi" (in den meisten Fällen Latex), die über Ihren Zahn gezogen wird. Durch Kofferdam kann die Umgebung kontrolliert werden und der Zahn während des Eingriffs frei von Verunreinigungen gehalten werden. Eines der grundlegenden Ziele der Therapie ist die Entfernung von Verunreinigungen aus dem Zahn.

Schritt 2 – Erstellen des Zugangshohlraums.
Schritt 3 - Identifizierung aller Wurzelkanäle des Zahns.

Sobald der Eintritt in das Innere Ihres Zahns erfolgt ist, muss Ihr Zahnarzt jeden seiner Wurzelkanäle identifizieren.

Schritt 4 – Messen der Länge des Zahns.
Schritt 5 – Reinigen und Formen der Zahnwurzelkanäle.
Schritt 6 – Versiegeln des Zahns.

Das am häufigsten verwendete Wurzelkanalfüllmaterial ist eine Zusammensetzung namens Guttapercha. Es hat eine flexible, gummiartige Natur, sowohl bei Raumtemperatur als auch noch mehr, wenn es erwärmt wird. Guttapercha wird in vorgeformten Zapfen (oft als "Punkte" bezeichnet) geliefert, deren Größe genau den Abmessungen (Dimension) der Wurzelkanalfeilen entspricht.

Schritt 7 – Platzieren einer temporären Füllung.

Sobald Ihr Zahnarzt alle einzelnen Wurzelkanäle Ihres Zahns versiegelt hat macht er eine Zahnröntgenaufnahme, damit er seine Arbeit bewerten und dokumentieren kann. Die Füllung verhindert, dass orale Bakterien und Verunreinigungen in den behandelten Zahnraum zurücksickern.

Schritt 8 - Der Wurzelkanalprozess ist nun abgeschlossen, aber Ihr Zahn erfordert noch zusätzliche Arbeit. Zu diesem Zeitpunkt sind die einzelnen Schritte zur Durchführung des Verfahrens beendet, die Behandlung Ihres Zahns ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Eine dauerhafte Wiederherstellung muss noch platziert werden.

Die Auswahl einer geeigneten Art der Zahnwiederherstellung und die korrekte Platzierung tragen dazu bei, den langfristigen und Erfolg der endodontischen Therapie Ihres Zahns sicherzustellen.

Kann eine Wurzelbehandlung wehtun?

Eine Behandlung des Zahnwurzelkanals tut im Allgemein nicht weh. Die Therapie kann unangenehmer sein als eine normale Füllung, weil sie länger dauert, aber oft nicht schmerzhafter ist. Wurzelkanalbehandlung ist ein wichtiger Eingriff, daher sind Schmerzen nach einer solcher zahnmedizinischen Versorgung normal. Diese werden häufig durch beschädigtes Gewebe im Zahn verursacht, können aber leicht behoben werden, wenn ein Spezialist das beschädigte Gewebe durch eine präzise Behandlung entfernt. Weiterhin sind Endodontisten Experten in der Schmerztherapie und die meisten Fälle können schnell und bequem behandelt werden.

Eine Behandlung des Wurzelkanals beinhaltet eine gründliche Reinigung der Kanäle (der inneren Wurzelkammer) Ihres Zahnes, was wiederum die umgebenden Nerven und das Zahnfleisch reizen kann. Wenn der Kanal des Zahnes stark entzündet ist, wird die Behandlung in mehreren Sitzungen durchgeführt. Wenn möglich, ist die beste Option, immer Ihre natürlichen Zähne zu erhalten. Nichts Künstliches kann das Aussehen oder die Funktion eines natürlichen Zahns ersetzen. Daher ist es wichtig, eine Wurzelkanalbehandlung immer als Option in Betracht zu ziehen. Die Behandlung hat eine hohe Erfolgsquote und viele behandelte Zähne halten ein Leben lang. Das Ersetzen eines extrahierten Zahns durch eine Brücke oder ein Implantat erfordert mehr Zeit in der Behandlung und kann zu weiteren Eingriffen an benachbarten Zähnen und Stützgewebe führen.

In welchen Fällen kann ein wurzelkanalbehandelter Zahn schmerzen?

  • Zahnarzt- oder Endodontisten Fehler.
  • wenn der Zahnarzt die oralen Bakterien und Verschmutzungen nicht komplett entfernt oder das Loch (bzw. den Zahn) mit einer Füllung nicht frühzeitig und definitiv verschließt.

In diesem Fall können die Bakterien sich nicht entleeren und nach einem Weg heraus zu suchen. Es kann sogar zu einem sehr angeschwollenen Gesicht kommen. Es fühlt sich an wie ein Ballon, der platzen will, es schmerzt und gibt ein angespanntes Gefühl. Die Bakterien können Ihren Weg eventuell auch durch das Zahnfleisch finden und dadurch kann sich eine Fistel bilden.

  • Wenn der Zahn nicht mit Kofferdam isoliert wurde
  • Wenn die endgültige Wurzelfüllung nicht bis zur Wurzelspitze reicht.
  • Wenn sich die Entzündung bereits auf das den Zahn umgebende Knochengewebe ausgebreitet hat
  • unbehandelt bleibt
  • vertikale Risse in dem Zahn
  • ein Hindernis wie ein gekrümmter Wurzelkanal, der eine vollständige Reinigung des Kanals verhindert
  • schlechte Mund- oder Zahnhygiene

Wenn eine Person nach der Behandlung eine anhaltende Entzündung oder Infektion hat, kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein, der als Wurzelendresektion bezeichnet wird.

Wie kann man Schmerzen nach Wurzelkanalbehandlung vermeiden?

Der Zahnarzt muss die oben genannten Schritte für eine Behandlung bei Entzündung des Zahnwurzelkanals verfolgen. Wenn bei Ihrem endodontischen Eingriff keine Kofferdam-isolation verwendet wird, sollten Sie Fragen stellen, da die Verwendung in den allermeisten Fällen als absolut notwendig angesehen wird. Der Patient muss verstehen, dass dies ein Prozess ist und eine enge Zusammenarbeit erfordert. Die gute Mund- oder Zahnhygiene ist auch äußerst wichtig.

Beschwerden jenseits eines Wurzelkanals sollten mit Ihrem Zahnarzt besprochen werden. Neben der vorübergehenden Einnahme von Medikamenten gibt es noch andere Möglichkeiten, um Schmerzen aus einem Wurzelkanal zu lindern. Die Pflege Ihrer Zähne ist ein Muss, und Sie sollten harte und knusprige Lebensmittel vermeiden, bis sich die Beschwerden bessern. Mit dem Rauchen aufhören kann ebenfalls helfen.

Sie können sogar stressabbauende Aktivitäten als Methode zur Schmerzbehandlung in Betracht ziehen. Meditation, Yoga und Tai-Chi sind alles Übungen, die Sie auch von Ihren Plagen ablenken können.

Wurzelkanalbehandlungen werden jedes Jahr millionenfach durchgeführt. In den meisten Fällen kann eine endodontische Behandlung einen infizierten oder beschädigten Zahn erfolgreich retten. Neue Technologien und Anästhetika tragen dazu bei, dass ein Verfahren so komfortabel wie möglich ist.

Was passiert nach der Behandlung?

Nach einem Eingriff können die Umgebung und der Zahn ein paar Tage empfindlich sein. Hierfür können unsere Zahnärzte in Budapest oder in Zürich in der Zahnklinik Schmerzmittel oder bei einer deutlichen Schwellung im infizierten Gebiet auch Antibiotikum aufschreiben. Es ist sehr empfehlenswert, die Ratschläge der Zahnärzte genau einzuhalten, und wenn irgendein kleines Problem oder Fragen auftauchen, sofort unsere Mitarbeiter zu kontaktieren. Es ist möglich, dass nach der Wurzelbehandlung noch Kontrolluntersuchungen notwendig sind. Wenn die Entzündung oder Infektion geheilt ist, kann die endgültige Zahnfüllung oder Zahnkrone eingesetzt und damit der Zahn vor weiteren Verletzungen, Beschädigung geschützt werden. In manchen Fällen kann der Zahnarzt auch einen Zapfen in die Wurzelkanäle einsetzen, das sichert zusätzliche Stabilität des Zahnersatzes.

Wie lange hält eine Wurzelfüllung?

Eine gut gefertigte Füllung kann uns bis zum Lebensende begleiten. Natürlich wie schon so oft darauf hingewiesen ist eine einwandfreie Mundhygiene dafür unabdingbar. Zahnpflege ist das A und O der Erhaltung gesunder Zähne, mit Zahnreinigung mindestens zweimal täglich, möglichst mit Zahnbürste, Interdentalbürste oder Zahnseide. Und natürlich die regelmäßige Untersuchung beim Zahnarzt und gegebenenfalls eine Prophylaxe.

Mikroskopische Endodontie in Ungarn

Die heute erreichbare modernste Methode der Wurzelbehandlung ist das durch spezielles Mikroskop ausgeführte Verfahren, die sogenannte mikroskopische Wurzelkanalbehandlung. Es hat zahlreiche Vorteile, die für Sie den Prozess der Behandlung erleichtern und sicherere machen:

Das LABOMED PRIMA DNT Dental-Mikroskop ermöglicht eine mikroskopische Zahnbehandlung in unserer Zahnklinik in Budapest. Dieses moderne Gerät sichert maximale Sicherheit und eine dauerhafte Lösung:

  • mit farbigen Filtern zur Behandlung der speziellen Bereiche
  • mit sterilisierbaren Kappen
  • Komfort wegen der flexiblen Säulenausführung
  • es ermöglicht verschiedene Vergrößerungen
  • bietet eine maximale Vergrößerung 25-fach
  • die LED –Beleuchtung mit 27 Watt macht den Arbeitsbereich übersichtlich

Diese Eigenschaften ermöglichen für den die Behandlung ausführenden Zahnarzt in Budapest eine sehr genaue, alle Details umfassende Diagnose und eine langfristig erfolgreiche Zahnbehandlung. Es dient natürlich auch Ihrem Interesse, da Sie sich wahrscheinlich nie mehr um Wurzelfüllung kümmern müssen.

Unsere Zahnärzte in Ungarn erwarten Sie recht herzlich zu einer schmerzlosen Behandlung, damit Ihre Zähne wieder schön erstrahlen können! Melden Sie sich zu einem Konsultationstermin an und lassen Sie sich in unserer Zahnklinik in Zürich beraten!

Das primäre Ziel ist es, den Zahn zu retten!

Traditionelle oder mikroskopische Wurzelbehandlung? Was ist der Unterschied?

Die Antwort ist einfach. Fähigkeit, besser zu sehen. Perfekte, direkte Beleuchtung. Die mikroskopische Wurzelbehandlung benutzt eine bis zu 20-fache Vergrößerung. Diese Fähigkeiten helfen im wahrsten Sinne des Wortes dabei, das Innere des Zahns zu sehen und die anatomischen Merkmale zu entdecken und bei den dort auftretenden pathologischen Veränderungen mit einer Behandlung durchzuführen. Der Zahnarzt kann nur das kontrollieren was er sieht. Das Mikroskop allein reicht jedoch nicht aus. Wir müssen wissen was wir sehen, bzw. der Zahnarzt muss eine gute Ausbildung absolviert und generell gute Fachkenntnisse haben, muss über zahlreiche Erfahrungen verfügen. Weiterhin muss die Praxis mit den modernsten Instrumenten und Geräten ausgestattet sein um eine solche medizinische Versorgung durchführen zu können, die zur Lösung den entdeckten Problemen beitragen.

Die drei Hauptgründe die für die Erfolglosigkeit von Wurzelkanalbehandlungen verantwortlich gemacht werden können:

  1. Aufgrund der fehlenden Gestaltung eines sauberen Operationsbereichs (Wegfall der Kofferdammisolierung) gelangen Bakterien aus dem Speichel in den Zahn.
  2. Anatomischen Merkmalen werden nicht entdeckt, weil die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind und solche Wurzelkanäle bleiben unbehandelt und voll mit Bakterien
  3. Das Problem des Bruches durch das Wegbohren von zu vielen Zahnsubstanz. Das Wegbohren von zu vielen Zahnsubstanz ist meistens in Folge von mangelnder Sicht notwendig. Diese Probleme werden bei richtiger Anwendung des Mikroskops gelöst und hat man eine viel bessere Chance den Zahn zu retten.

Erfolglos wurzelbehandelte Zähne

Die Annahme, dass wurzelkanalbehandelte Zähne nicht mehr als 5 Jahre halten, ist weit verbreitet. Tatsächlich verbleiben bei Zähnen, die mit der herkömmlichen Methode behandelt wurden, Bakterien in vielen Wurzelkanälen und manchmal werden die Wurzelkanäle gar nicht entdeckt, weil der Zahnarzt sie nicht sieht. In solchen Fällen entwickelt sich nach einigen Jahren eine Entzündung rund um die Zahnwurzel.

Was macht eine mikroskopische Wurzelbehandlung, Füllung, Krone, Veneer und Inlay besser als deren Wiederherstellung mit bloßem Auge?

Nach unserem Kenntnisstand ist 0,05 mm die kritische Genauigkeit, die erreicht werden muss, wenn die Kante einer Krone an einem Zahn angebracht wird, damit keine Bakterien in großen Mengen eindringen und Krankheiten verursachen können. Für das bloße Auge sind etwa 0,2 mm der kleinste wahrnehmbare Unterschied. Was wir nicht sehen, ist sehr schwer zu kontrollieren. Wenn wir mehr sehen, können wir genauer arbeiten, sodass wir gute Chancen haben, haltbarere Zähne herzustellen.

Deshalb wird bei Dental Europe eine doppelte Garantie für eine mikroskopische Wurzelbehandlung und alle Wiederherstellungsarbeiten gewährleistet!

Während die meisten Zahnärzte ohne Vergrößerungsglas arbeiten und sich nur auf ihre eigenen Augen verlassen können, enthüllt uns die mikroskopische Zahnheilkunde eine ganze kleine Welt von Details. Mit Hilfe des Mikroskops können wir alles in perfekter Beleuchtung und bis zu 20-facher Vergrößerung sehen. Das heißt, was die durchschnittliche Person als 1 mm wahrnimmt, kann durch das Vergrößerungsgerät als bis zu 2 Zentimeter gesehen werden und jedes Detail davon erfassen. Aber warum ist es wichtig, wenn wir Zähne heilen? Die Essenz der konservativen Zahnmedizin besteht darin, zu versuchen schädliche Bakterien abzutöten und eine erneute Infektion zu verhindern. Das wird nach dem neuesten Standard durch mikroskopische Wurzelbehandlung gut und effektiv versichert.

Für Bakterien ist eine für das bloße Auge unsichtbare Lücke oder Ungenauigkeit auch eine achtspurige Autobahn, über die sie einen Zahn infizieren können. Je genauer wir arbeiten, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Bakterien eindringen, was zum Versagen von Zahnersätzen, Füllungen oder Wurzelkanälen führen würde. In diesem Kampf hilft uns das Mikroskop, indem es sichtbar macht, was das menschliche Auge nicht sehen kann. Melden Sie sich noch heute für eine Beratung und erfahren Sie ob auch Ihr Zahn durch modernste zahnmedizinische Versorgung gerettet werden kann.

Ermässigungen und Rückerstattungen

Ermässigungen und Rückerstattungen

Wir möchten der Zufriedenheit unserer Patienten nicht nur mit der professionellen und umfangreichen Betreuung, sondern auch mit Ermässigungen und Geldrückerstattungen dienen. Abhängig vom Behandlungsbetrag sind unsere Patienten zu folgenden finanziellen Erleichterungen berechtigt. Diese Tabelle zeigt Ihnen welche Ermässigungen oder Rückerstattungen Sie bei Dental Europe in Anspruch nehmen können:

Als PDF download

Garantie

Unsere Zahnärzte in Ungarn gewähren minimum 1-10 Jahre Garantie für die Zahnbehandlungen und Wiederherstellungsarbeiten. Unsere Garantieleistungen bieten Ihnen die größte Sicherheit für die Zahnbehandlung in Budapest. Wenn Sie Probleme haben, die von der Garantie gedeckt werden können, bitte nehmen Sie den Kontakt mit unserem Kundenservice auf.

Dental Europe Garantie
  • 10 Jahre für Implantate (nur auf das Produkt)
  • 3 Jahre für Festsitzender Zahnersätze, Kronen und Brücken (außer auf Provisorien)
  • 1 Jahre für Teilprothesen
  • 1 Jahr für Totalprothesen
Top