Zahnarzt in Ungarn, Nachbehandlung und gratis Voruntersuchung in Zürich.

  • 00 41 44 586 6600

  • 00 41 44 508 7070

  • 00 41 44 508 7369

Knochenersatz

Bei seit langer Zeit bestehender Zahnlosigkeit kann vorkommen, dass sich der Knochen zurückzieht und so wird er zu der sicheren Implantation keine ausreichende Menge haben. In solchem Fall wird der Knochen zu dünn, ein Teil davon löst sich auf, also man muss vor der Implantation in Budapest einen Knochenersatz ausführen.

Knochenaufbau im Interesse des lückenlosen Lächelns

Knochen zu ersetzen bzw. aufzubauen hört sich auf den ersten Blick wirklich etwas gruselig an, es ist jedoch ein gar nicht schmerzhaftes Verfahren, das dazu beiträgt, dass ein Zahnimplantat für lange Jahre einen sicheren Halt im Kieferknochen bewahren kann. Bei seit längerer Zeit bestehenden Zahnlosigkeit kann es vorkommen, dass sich der Knochen zurückzieht. In so einem Fall wird er zu dünn, ein Teil davon löst sich sogar auf. Der Knochenersatz ist ein solches oralchirurgisches Verfahren, in dem der vorhandene Knochenbestand durch Knochenersatzmaterial aufgefüllt/ersetzt wird. In der Oralchirurgie werden synthetische, vom Tier stammende Materialien, oder der eigene Knochen des Patienten verwendet.

Sicherlich ist nicht einer Ihrer besten Tage, an denen Ihr Zahnarzt Ihnen sagt, dass Sie einen oder mehrere Zähne für Ihre Mund- und allgemeine Gesundheit loswerden sollten. Die Mundgesundheit wirkt sich nämlich stark auf die Gesundheit des gesamten Körpers aus. Die nächste Frage ist oft, muss ich den fehlenden Zahn ersetzen? Habe ich genügende Knochen oder brauche ich einen Knochenersatz? Wann sollte ich einen fehlenden Zahn ersetzen lassen und welche Optionen stehen zur Verfügung? Es ist etwas kompliziert diese Frage zu beantworten. In unserer Zahnarztpraxis in Zürich Oerlikon beraten wir Sie im Rahmen einer Untersuchung und Beratung sehr gerne. Fast jede Woche bieten wir diese Möglichkeit an.

Sicherlich ist nicht einer Ihrer besten Tage, an denen Ihr Zahnarzt Ihnen sagt, dass Sie einen oder mehrere Zähne für Ihre Mund- und allgemeine Gesundheit loswerden sollten. Die Mundgesundheit wirkt sich nämlich stark auf die Gesundheit des gesamten Körpers aus. Die nächste Frage ist oft, muss ich den fehlenden Zahn ersetzen? Habe ich genügende Knochen oder brauche ich einen Knochenersatz? Wann sollte ich einen fehlenden Zahn ersetzen lassen und welche Optionen stehen zur Verfügung? Es ist etwas kompliziert diese Frage zu beantworten. In unserer Zahnarztpraxis in Zürich Oerlikon beraten wir Sie im Rahmen einer Untersuchung und Beratung sehr gerne. Fast jede Woche bieten wir diese Möglichkeit an.

Einige Zähne finden wir und sind auch wichtiger als andere, und Studien haben gezeigt, dass Menschen sich wenn bestimmte Zähne fehlen oder bis zu einer bestimmten Anzahl von Zähnen relativ gut anpassen können. Sobald Sie an diesem Punkt angelangt sind, wird sich Ihre Lebensqualität verschlechtern. Einige Menschen haben nur sehr wenige Bedenken, obwohl sie eine grosse Anzahl von Zähnen vermissen, während für andere der Verlust von nur einem Zahn ziemlich traumatisch sein kann. Als Zahnärzte unser Hauptziel ist, dass alle Patienten einen gesunden Mund haben. Ersetzen Sie Ihren oder Ihre fehlenden Zähne, wenn dies ein ästhetisches und/oder funktionelles Problem verursacht. Ästhetik ist eine persönliche Frage für jede Person aber Entfernen eines Zahns wird das Essen erschweren. Das Fehlen von mehr als einem oder zwei Zähnen bedeutet jedoch bereits, dass Sie Ihr Kauen ändern müssen. Dies kann die verbleibenden Zähne und den Kiefer belasten und die von Ihnen verzehrten Lebensmittel einschränken. Auch viele Menschen haben eine lieblings-Kauseite, so dass sie sich auf der einen Seite sehr gut an einen fehlenden Zahn anpassen können, auf der anderen Seite ist dies ein viel grösseres Problem. Nicht zuletzt erwähnen, dass fehlende Zähne können zu einer Bewegung der Zähne führen da die Zähne nicht im Knochen fixiert sind, sondern sich bewegen können und müssen. Dies ist nicht immer ein Problem, aber die Bewegung der Zähne kann zu Veränderungen Ihres Bisses führen, die Zahn- und Gelenkschmerzen verursachen können. Es kann auch zu ungleichmässiger Abnutzung führen, was unter anderem häufig ein ästhetisches Problem darstellt. Der Verlust eines Vorderzahns kann unsere Sprache und Aussprache stören und der Verlust eines Seitenzahns schwächt die Kaufunktion, was sich auch auf unsere Verdauung auswirkt. Wir müssen uns auch von einigen unserer Lieblingsspeisen wahrscheinlich verabschieden.

Nach etwa einem halben Jahr sind Konsequenzen zu erwarten, da sowohl das Zahnfleisch als auch der Knochen sich zurückziehen können. Infolgedessen wird erwartet, dass ein Knochenersatz oder sogar eine Knochentransplantation notwendig wird. Der Umfang von einem Knochenersatz hängt daher von der vergangenen Zeit aber kann auch davon abhängen ob der Zahnarzt die Zahnextraktion professionell durchführt. In einigen Fällen wird die Zahnextraktion daher von einem Kieferchirurgen durchgeführt. Mit Hilfe einer Panorama-Röntgenaufnahme in unserer Zahnarztpraxis in Zürich Oerlikon ist es in der Regel möglich, den Schwierigkeitsgrad der Zahnextraktion in Voraus, noch bei der Planung zu bestimmen und festzustellen ob und wann ein Knochenersatz erforderlich ist.

Durch Zahnfleisch- und Knochenschwund verlieren benachbarte Zähne ihre stabile Basis und beginnen sich in Richtung Zahnverlust zu neigen. In Abwesenheit einer Rückhaltekraft beginnt sich im anderen Zahnbogen der Zahn gegenüber dem Mangel an Zähnen ebenfalls in Richtung des Mangels zu bewegen. Mit dem Zahnfleischrückgang das Zahnfleisch der umgebenden Zähne wird freigelegt und reagieren wird auf heisse und kalte Getränke und Lebensmittel empfindlich.

Als erster Schritt der Zahnbehandlung für die Schätzung des Knochenmangels wird in unserer Zahnklinik in Budapest eine CT- Aufnahme gemacht, anhand deren der Oralchirurg die Umstände feststellt. Dann entscheidet er, ob ein Knochenersatz notwendig ist.

Hinsichtlich des Platzes des zum Ersatz vorgesehenen eigenen Knochens können unsere Zahnärzte in Ungarn den Knochen aus dem dickeren Teil des Kiefers, bzw. aus dem Hüftbein entnehmen, abhängig davon, wie viele Knochenmenge zur Verfügung steht. Diese oralchirurgischen Operationen sind schon etwas komplizierter, aber oft gibt es keine andere Möglichkeit für den Knochenersatz, der aber für das Einsetzen eines Zahnimplantates notwendig ist. Wichtig dabei ist, dass Zahnimplantate wie natürliche Zahnwurzel im Kiefer verankert sind und sollten von Knochenwänden rundum umschlossen sein. Aus verschiedenen Gründen kann die Knochenwand beschädigt sein, so dass das nicht gewährleistet ist. Für ein schönes Erscheinungsbild und eine langfristig gute Verankerung im Kieferknochen, sollte das Zahnimplantat von allen Seiten von Knochen umgeben sein. Mit einem bewährten Knochenersatzmaterial – wenn nicht mit den eigenen Knochen - kann die beschädigte Knochenwand wiederhergestellt werden. Die beschädigte Stelle wird in der Zahnbehandlung von unserem Zahnarzt in Ungarn mit diesem noch zähflüssigen Material aufgefüllt. (siehe unser Video) aufgefüllt.

Die natürliche Struktur dient als Basis für die Bildung von neuen Knochen. Damit die Knochenneubildung gut verläuft und die Wundheilung gefördert wird, sollte die beschädigte Stelle mit einer bewährten Schutzmembran abgedeckt werden. Dieser Membran wird nach einer bestimmten Zeit natürlich vom Körper abgebaut, in etwa 6 Monaten mit neuen Knochen umgebaut und wird in die natürlichen Umbauprozesse des Knochenmarks miteinbezogen. Durch die Wiederherstellung der Knochenwand ist das Zahnimplantat dann ringsum von Knochen umschlossen. Auf dieser Weise kann ein schönes Erscheinungsbild und eine langfristig gute Verankerung des Zahnimplantats im Kieferknochen sichergestellt werden. So erfüllt das Zahnimplantat zusammen mit der Zahnkrone seine Funktion als künstlicher Zahn mit natürlich schöner Erscheinung.

Ein anderer Fall, wo oben genannte Technik in unserer Zahnklinik in Ungarn angewendet werden muss, ist nach einer Zahnentfernung. Hier verbleibt im Kieferknochen ein Hohlraum, der als Zahnfach bezeichnet wird. Das leere Zahnfach füllt sich mit Blut, das Blut gerinnt und wandelt sich langsam in Knochen um. Die bisherige Knochenform wird jedoch nicht beibehalten. Da der Knochen keinen Zahn mehr halten muss, bildet er sich langsam zurück. Dabei schrumpft vor allem die wangenseitige Knochenwand sehr schnell. Daraus können Probleme entstehen. Beispielsweise kann bei der Zahnbrückenversorgung eine unschöne Lücke zwischen künstlichem Zahn und darunterliegendem Zahnfleisch entstehen. Das liegt daran, dass das Zahnfleisch auch auf dem Kieferknochen aufliegt und das einsinkt, wenn der Knochen sich zurückbildet. Die Lücke fällt auf, sieht nicht schön aus (siehe Video) und erschwert die Zahnhygiene. Speisereste können sich in der Lücke absetzen und Entzündungen hervorrufen.

Auch wenn man ein Zahnimplantat setzen möchte, sind geschrumpfte Kieferknochen ein Risiko. Damit das Zahnimplantat wie ein natürlicher Zahnwurzel ringsum mit Knochen umschlossen ist, empfiehlt unser Zahnarzt in Ungarn zunächst einen Knochenaufbau. Es ist also sehr wichtig bei der Planung der Zahnbehandlungen auch diese Phase einzubauen. Würde kein Knochenaufbau gemacht, wird das ästhetische Ergebnis stark beeinträchtigt werden. Die Form des Kieferknochens soll erhalten bleiben, in dem man das Zahnfach mit dem Knochenersatzmaterial auffüllt. Bei der Versorgung mit Zahnbrücke wird keine unschöne und entzündungsgefährdete Zahnbrücke entstehen.
Dieser, von unseren Zahnärzten und Oralchirurgen in unserer Zahnklinik in Budapest durchgeführte Prozess vereinfacht spätere Behandlungsschritte und unterstreicht Ihr schönes Lächeln.

Überlegungen bei einem Knochenersatz

Patienten die einmal im Leben ein Bisphosphonat-haltiges Medikament (z.B. für Osteoporose) eingenommen haben, können keinen Knochenersatz, bzw. Implantat bekommen, andernfalls könnte dies schwerwiegende Folgen haben. Der medizinische Hintergrund unserer Patienten, die zur Untersuchung in unsere Praxis in Zürich kommen, wird mit Hilfe eines Gesundheitsfragebogens und eines Beratungsgesprächs mit dem Zahnarzt, wer später Ihre Behandlungen in Budapest durchführt, gründlich hinterfragt. Die Kooperation des Patienten ist natürlich erheblich. Es besteht auch das Risiko, dass Ihr Knochen selbst nach dem Knochenersatz nicht gut heilt. In den ersten Tagen nach der Operation und im Verlauf der Heilung können gelegentlich einige winzige körnige Knochen in Ihrem Mund entdeckt werden. Keine Sorge, das ist normal und wird erwartet.

Genesung und Pflege nach dem Eingriff

Nach der Operation erhalten unsere Patienten Schmerzmittel, Antibiotika und auch ein antibakterielles Mundwasser kann verwendet werden. Es wird empfohlen, bestimmte Lebensmittel zu meiden, bis das Gebiet wo Knochenersatz eingesetzt wurde komplett verheilt ist. Wir informieren Sie immer und Sie bekommen schriftliche Anweisungen was Sie nach einem Knochenersatz Operation nicht machen dürfen und worauf Sie achten sollten.

Abhängig von der Menge des Knochenersatzes und den verwendeten Materialien kann es 4 bis 9 Monate dauern, bis der Kiefer stark genug ist, um Implantate aufzunehmen. Während dieser Zeit wird den Patienten empfohlen, eine ordnungsgemässe Mundpflege (regelmässige und gute Zahnpflege) und eine gesunde Ernährung aufrechtzuerhalten um den Erfolg sicherzustellen.

Die Kosten für einen Knochenersatz

Die Kosten von einem Knochenersatz hängen von einer Reihe von Faktoren ab, einschliesslich der Grösse und Form des zu bearbeitenden Bereichs, des verwendeten Ausgangsmaterials und der Herkunft des Knochens. Verständlicherweise ist es schwierig die genauen Kosten einzuplanen. Während eines Eingriffes kann es sich herausstellen, dass eine grössere Behandlung, z.B. ein Sinus Lift nötig ist um später die Implantation durchführen zu können. Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis in Zürich über Ihre Möglichkeiten.

Ermässigungen und Rückerstattungen

Ermässigungen und Rückerstattungen

Wir möchten der Zufriedenheit unserer Patienten nicht nur mit der professionellen und umfangreichen Betreuung, sondern auch mit Ermässigungen und Geldrückerstattungen dienen. Abhängig vom Behandlungsbetrag sind unsere Patienten zu folgenden finanziellen Erleichterungen berechtigt. Diese Tabelle zeigt Ihnen welche Ermässigungen oder Rückerstattungen Sie bei Dental Europe in Anspruch nehmen können:

Als PDF download

Garantie

Unsere Zahnärzte in Ungarn gewähren minimum 1-10 Jahre Garantie für die Zahnbehandlungen und Wiederherstellungsarbeiten. Unsere Garantieleistungen bieten Ihnen die größte Sicherheit für die Zahnbehandlung in Budapest. Wenn Sie Probleme haben, die von der Garantie gedeckt werden können, bitte nehmen Sie den Kontakt mit unserem Kundenservice auf.

Dental Europe Garantie
  • 10 Jahre für Implantate (nur auf das Produkt)
  • 3 Jahre für Festsitzender Zahnersätze, Kronen und Brücken (außer auf Provisorien)
  • 1 Jahre für Teilprothesen
  • 1 Jahr für Totalprothesen

Meinungen der Patienten

Zahnarzt in Ungarn

Kostenlose Offerte sofort

Voruntersuchung und Nachbehandlung in Zürich

Normaltarif in der Schweiz

00 41 44 508 7070

00 41 44 586 6600

Online Anmeldung
Kostenlose Offerte sofort
Top