Kostenlose Offerte sofort, Voruntersuchung und Nachbehandlung in Zürich

  • 00 41 44 586 6600

  • 00 41 44 508 7070

Herausnehmbare Zahnersätze

Herausnehmbare Zahnersätze

Die herausnehmbare Prothese erweckt auch heute noch Widerwille bei den meisten Menschen, obwohl diese wesentlich ästhetischer, komfortabler sind und besser funktionieren als die Zahnersätze von früher. Die herausnehmbaren Prothesen können vollständige oder Teilprothesen sein, und sind auch nach der Art der Befestigung unterschiedlich. Im Allgemeinen bestimmen die Anzahl und die Lage der gebliebenen Zähne, welche die ideale Lösung für den Patienten ist.

Befestigung einer herausnehmbaren Prothese durch Implantate

In diesem Fall braucht man 2-4 Implantate, diese sichern die Stabilität und die Befestigung der herausnehmbaren Prothese. Beim Kauen und Sprechen bedeutet es keinen Nachteil für den Patienten. Die herausnehmbare Prothese muss nur dann entfernt werden, wenn der unter der Prothese liegende Bereich gereinigt werden soll. Die herausnehmbare Prothese bekommt durch die Implantate so stabile Verankerung, dass sie bei dem Gebrauch nicht verrutscht, schlottert. Das bedeutet für den unter totaler Zahnlosigkeit leidenden Patienten eine bedeutende Verbesserung der Lebensqualität.

Totalprothese

Bei vollständiger Zahnlosigkeit wird eine herausnehmbare Totalprothese notwendig, sie kann eine herkömmliche Prothese ohne Verankerung sein, oder eine viel bequemere auf Implantat befestigbare Totalprothese. Im Gegensatz zu der auf Implantate befestigten Kreisbrücke braucht man zu der herausnehmbaren Prothese viel weniger Implantate, deshalb bietet es für den Patienten oft eine viel sparsamere und schnellere Lösung.

Insgesamt 2-4 Implantate genügen dazu, dass eine herausnehmbare Prothese richtig befestigt werden kann, so muss man diese nur bei der Reinigung aus dem Mund herausnehmen. Die so erstellte Prothese ist sehr stabil, rutscht nicht, verursacht dem Patienten keine Unannehmlichkeiten.

Herausnehmbare Teilprothese

Der wichtigste Vorteil der Teilprothese ist, dass sie ohne kompliziertes zahnmedizinisches, bzw. mundchirurgisches Verfahren beim Zahnersatz von mehreren nebeneinander fehlenden Zähnen angewandt werden kann.

Wenn die Anzahl und Position der vorhandenen Zähne zur Erstellung der befestigten Prothese nicht ausreicht, dann bietet die herausnehmbare Teilprothese eine Lösung. Eine anspruchsvolle Lösung ist die Druckknopfverankerung, in solchem Fall wird auf die vorhandenen Zähne eine Zahnkrone gesetzt und eine Hälfte des Druckknopfes ist auf diesen Kronen befestigt, der Gegenstück des Druckknopfes befindet sich auf der herausnehmbaren Prothese, dadurch kann diese befestigt oder entfernt werden. Diese winzige feinmechanische Befestigung ist unter den Zähnen so angelegt, dass man sie gar nicht sieht, so ist die herausnehmbare Prothese stabil, ästhetisch und gut benutzbar für den Patienten. Wenn jemand keine Motivation hat eine herausnehmbare Prothese zu verwenden, dann gibt es eine Möglichkeit zur Erstellung einer befestigten Brücke, oder befestigten Kreisbrücke durch Einsetzen von Implantaten. Mehr darüber kann man unter dem Titel –auf Implantat gelegter befestigter Zahnersatz- lesen.

Meinungen der Patienten

Kostenlose Offerte sofort

Voruntersuchung und Nachbehandlung in Zürich

Normaltarif in der Schweiz

00 41 44 508 7070

00 41 44 586 6600

Online Anmeldung
Kostenlose Offerte sofort
Top