Zahnarzt Ungarn, Nachbehandlung und gratis Voruntersuchung in Zürich.

  • 00 41 44 586 6600

  • 00 41 44 508 7070

  • 00 41 44 508 7369

Zahn abgebrochen

Haben Sie einen Riss oder sogar einen Bruch im Zahn? Fehlt ein kleines oder großes Stück? Leider sind Unfälle und Traumata, die die Zähne betreffen und daraus resultierende abgebrochene Zähne, ein sehr häufiges Problem. Ein abgebrochener Zahn ist sowohl optisch als auch was die Ernährung betrifft, störend – ganz geschweige von den enormen Schmerzen, die ein abgebrochener Zahn auslöst. Ein Zahnbruch kann jedoch nicht nur durch Unfälle, sondern auch durch zu festes Beißen auf einen harten Gegenstand verursacht werden, wobei in diesem Fall der Zahn in der Regel durch Karies oder ähnliches bereits geschwächt ist.

Wenn ein Zahn bricht, ist das Gefühl, dass der zuvor als natürlich und stabil geltende Zustand unserer Zähne nun Vergangenheit ist, sehr unangenehm! Einerseits - wenn ein Frontzahn, ein Schneidezahn, abgebrochen ist oder der Unfall an einer anderen Stelle passiert ist, die man beim Lächeln sieht, ist der Blick in den Spiegel ein störender und man drängt instinktiv auf eine sofortige Lösung.

Andererseits, egal ob der abgebrochene Zahn vorne oder hinten ist, fängt man unwillkürlich an, mit der Zunge über den abgebrochenen Teil zu fahren und – das wissen wir aus Erfahrung – dieses störende und unnatürliche Gefühl verdirbt uns den ganzen Tag. Ein Zahnbruch belastet uns daher auch psychisch.Bei einem abgebrochenem Zahn darf nicht lange gezögert werden! Die Rettung eines abgebrochenen Zahnes hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel ob nur der Zahnschmelz geschädigt ist, ob auch das Dentin oder sogar das Zahnfleisch in Mitleidenschaft gezogen werden, oder ob der Bruch sogar bis zum Zahnfleisch reicht.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen so viele Informationen wie möglich über abgebrochene Zähne und die möglichen Behandlungen zusammen, sodass Sie anschließend bestens informiert sind. 

Wie unterscheidet man abgebrochene Zähne unter sich?

Als erste Annahme vieler Menschen gilt, dass Zähne nur durch äußere Einflüsse brechen können. Natürlich können durch Sport, einmal zu festem Aufbeißen oder durch andere Unfälle auch gesunde Zähne brechen, doch meistens sind es interne Schwächen an grundlegend geschädigten und geschwächten Zähnen, die zu einem Bruch führen. In solchen Fällen reicht dafür sogar ein größeres Zusammenzucken der Zähne und es kommt zum Unglück.

Am leichtesten brechen vernachlässigte, kariöse Zähne ab und das kann sogar zum Verlust des ganzen Zahns führen, sodass er gezogen werden muss. Allerdings sind nicht alle Brüche so offensichtlich, einige kann man sogar gar nicht sehen. Kann man also bestimmte Verletzungen unterscheiden?

Haarrisse (Riss im Zahnschmelz)

Wie die Haargefäße, die unseren Körper durchlaufen, so sind auch die Haarrisse im Zahn sehr dünne und meist nur aus der Nähe wahrnehmbare Risse. In der Regel sind sie Schmerzlos, da der Riss am Zahnschmelz entsteht, sodass man sie oft nicht entdeckt. Deshalb erfordert ein solcher Riss selten eine ernsthafte medizinische Behandlung, dennoch lohnt sich eine Überprüfung, um sicherzugehen, dass es sich nicht um einen tieferen Riss handelt.

Durchgebrochener Zahn (Riss bis zum Zahnmark)

Betrifft der Riss den gesamten Zahn und nicht nur den Zahnschmelz, ist eine dringende ärztliche Untersuchung notwendig. In solchen Fällen kann sich der Riss oft weiter ausbreiten und bis zu den Nerven starke Schmerzen und Nervenschäden verursachen. Hierbei kann eine Entzündung entstehen und in schweren Fällen ist auch nicht der Verlust des Zahns vom Tisch.

Riss bis ins Dentin

Wie Sie vielleicht wissen, besteht der zahn aus drei Schichten. Neben den beiden vorhin genannten gibt es noch das Dentin in der Mitte. Ein Riss bis zu dieser Schicht kommt mit einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Temperaturen daher und kann Schmerzen verursachen. Hier ist ebenfalls eine Untersuchung notwendig, da dieser Riss voranschreiten und größer werden kann. 

Abgesplitterter Zahn

Kleinere abgesplitterte Teile des Zahns sind, soweit keine Nerven betroffen sind, auch nicht unbedingt schmerzhaft. Trotzdem wird ein bereits geschädigter Zahn nicht von selbst heilen, sein Zustand kann sich aber weiter verschlechtern. Es ist also unbedingt wichtig, nicht zu zögern und den Zahn abchecken zu lassen. 

Abgebrochener Zahn

Wenn wir von einem abgebrochenen Zahn sprechen, liegt der Zahnnerv unter dem Stück frei, das vom Zahn abgebrochen ist, was (natürlich) eine häufige Ursache für starke Schmerzen und empfindliche Zähne ist.

Horizontaler Riss oder Bruch

Der vielleicht schwerwiegendste Zustand ist, wenn der Zahn entlang seiner Länge in zwei Hälften bricht oder sich entlang seiner Länge ein Riss bildet. Diese Fraktur erstreckt sich von der Kaufläche bis zur Wurzel und erfordert einen sofortigen Eingriff, ansonsten kann der Zahn nicht erhalten werden Wenn die Wurzel stark beschädigt ist, kann dies zum Verlust des Zahns führen.

Bruch durch Karies

Die häufigste, aber leicht vermeidbarer Bruch entsteht durch ausgedehnte Karies. Wenn das Innere des Zahns stark kariös ist, stirbt die Dentinschicht unter dem Zahnschmelz allmählich ab, sodass wir tatsächlich nicht von einem Zahnbruch sprechen, sondern von einem Hohlraum, der unter dem gebrochenen Zahnschmelz freigelegt wird. Es ist, als würde man unter die Rinde eines toten Baumes blicken.

Ein abgebrochener Zahn ist schlimmer, als Sie es denken würden

Ein abgebrochener Zahn kann nicht nur bei Extremsportlern vorkommen. So häufig ein Problem auch ist, so viele Lösungen gibt es, um damit umzugehen. Das Wichtigste ist jedoch, rechtzeitig zu handeln, wenn Sie mit einem abgebrochenen Zahn konfrontiert sind. Denn wenn Sie dies nicht tun, drohen schwere/schlimme Folgen, die über die Ästhetik hinausgehen:

  • Scharfe Kanten der abgebrochenen Zähne verursachen nicht nur oft Schäden an der Zunge, auch eine Verschiebung der anderen Zähne kann vorkommen. Oft fangen Patienten an, nur noch auf einer Seite zu kauen. Die Qualität des Kauens verschlechtert sich und dementsprechend wirkt sich das auch auf die Verdauung aus. Wenn ein größeres Stück abgebrochen ist, ragt der gegenüberliegende Zahn langsam hervor.
  • Außerdem kann sich der Zustand leicht verschlimmern. Ein bereits abgebrochener Zahn reißt oder bricht leichter. Schreitet der Riss fort und erreicht die Wurzel, kann das im Zuge einer Entzündung zum Verlust des Zahns führen.
  • Wenn ein gebrochener Zahn im Mund abstirbt, führt dies normalerweise zu Entzündungen und Infektionen. Es kann sich eine Zyste oder ein Abszess bilden, und die einzige Lösung in solchen Fällen ist eine Wurzelkanalbehandlung oder es bleibt nichts anderes, als den Zahn zu ziehen.

Mein Vorderzahn ist abgebrochen. Was kann ich bei einem gebrochenen Schneidezahn tun?

Versuchen Sie bei einem gebrochenen Schneidezahn immer, das abgebrochene Stück zu finden! In vielen Fällen kann der Zahnarzt es wieder aufkleben oder als Muster für einen Zahnersatz verwenden. In dieser Situation ist es sehr wichtig, so schnell wie möglich zum Zahnarzt zu gehen, da die Wahrscheinlichkeit, Ihren Zahn zu erhalten, mit der Zeit kontinuierlich abnimmt. Ist nur ein kleines Stück unseres Zahnes abgebrochen, kann man diesen sogar mit einer Füllung wiederherstellen. Wenn ein Drittel oder die Hälfte der Zahnkrone fehlt, kann man den fehlenden Teil beispielsweise mit einer gepressten Keramikkrone ersetzen.

Wie beschütze ich den Zahn, bis ich zum Zahnarzt gehe?

Es kann durchaus einige Tage dauern, bis Sie mit Ihrem Zahnproblem zum Zahnarzt gehen. Bei einem kleineren Riss im Zahnschmelz ist beispielsweise keine sofortige Behandlung beim Zahnarzt nötig, dennoch sollten Sie darauf achten, den Zustand nicht zu verschlimmern.

Wichtig ist, dass Sie einen abgebrochenen Zahn zu Hause nicht behandeln können, egal was Sie wo anders lesen oder hören. Dennoch gibt es Möglichkeiten, die Schmerzen zu lindern oder das Problem zu reduzieren, wenn Sie nicht sofort einen Arzt aufsuchen können. Zunächst einmal sollte ein abgebrochener Zahn möglichst geschont werden. Also kauen Sie in einem solchen Fall am besten auf der anderen Seite, und es lohnt sich auch, den beschädigten Zahn vorsichtiger zu putzen. Wenn ein größeres Stück Ihres Zahns abgebrochen ist, lassen Sie die Stelle am besten komplett unberührt, um eine Ausbreitung des Schadens zu verhindern.

Nehmen Sie ein rezeptfreies Schmerzmittel (wenn auch der Zahnnerv geschädigt ist, werden Sie das als erstes tun) und spülen Sie mit warmem Salzwasser, um eine Ausbreitung der Bakterien zu verhindern. Wenn Ihr Gesicht angeschwollen ist, können Sie die Schwellung mit einem Eisbeutel reduzieren. 

Was sollte ich sonst mit einem abgebrochenen Zahn tun, bis der Zahnarzt ihn sieht?

In vielen Fällen wird der abgebrochene Zahn scharf, mit dem man leicht die Zunge oder die Zahnfleischoberfläche verletzen kann. Außerdem kann sich der Zustand eines abgebrochenen Zahns weiter verschlechtern, wenn er nicht so schnell wie möglich von einem Zahnarzt behandelt wird. Bis zum Zahnarztbesuch empfehlen wir also Folgendes: Wenn das abgebrochene Stück des Zahns klein ist, tun Sie Wachs oder Kaugummi an die Stelle, um das Innere des Mundes und die Zunge vor den Wunden zu schützen, die durch den scharfen Zahn verursacht werden, bis Sie zum Zahnarzt gehen können. Für den Fall, dass der Zahn zu einem großen Teil abgebrochen ist, die Wurzel aber im Zahnfleisch geblieben ist, dann ist mit dem Kronenteil auf Anhieb wirklich nichts mehr zu tun. Im Falle eines Unfalls oder sportbedingten Zahnbruchs, bei dem die Wurzel und das Gewebe sichtbar sind, waschen Sie den abgebrochenen Zahn mit sauberem Wasser und setzen Sie ihn wieder in den Mund ein, bis er im Notfall von einem Zahnarzt behandelt wird. Rufen Sie in solchen Fällen sofort den Zahnarzt, denn wenn ein abgebrochener Zahn sofort behandelt wird, besteht immer noch eine Chance, den Zahn zu retten!

Wie bewahre ich einen abgebrochenen Zahn richtig auf?

Bricht ein Teil Ihres Zahns ab, herrscht sofortiger Handlungsbedarf. Innerhalb der nächsten (halben) Stunde sollten Sie das abgebrochene Stück finden und feucht lagern. Dafür eignen sich H-Milch, eine Kochsalzlösung oder aber eine Zahnrettungsbox. Solche Boxen sind in der Apotheke erhältlich und sollten – vor allem bei Familien mit Kindern – zur Not zu Hause liegen. Vor allem erhöht nämlich diese spezielle Box die Chance auf eine erneute Applikation des Zahns, da er dank einer speziellen Flüssigkeit bis zu 24 Stunden überleben kann. Verwenden Sie für die Aufbewahrung kein Wasser. 

Auch sollten Sie den abgebrochenen Zahn nicht in der Hand transportieren und auch eine Berührung sollten Sie möglichst vermeiden. Denn dabei besteht immer die Chance, dass Sie die Bruchseite berühren, dabei können Sie Nervenzellen beschädigen. Greifen Sie das abgebrochene Stück also nur am Kronenteil. Außerdem mag es sinnvoll erscheinen, den Zahn zu reinigen, doch auch dies sollten Sie den Profis überlassen. Das beste, was Sie tun können, ist den Zahn fachgerecht zu transportieren – den Rest übernimmt Ihr Arzt.

Zahn abgebrochen: Behandlung

Ein härterer Bissen oder eine falsche Bewegung reichen schon aus und es gibt bereits ein Problem. Zwar gehören unsere Zähne zu unseren stärksten Knochen, doch das bedeutet nicht, dass sie nichts Stärkerem begegnen können. Wie all unsere anderen Knochen können auch unsere Zähne auf viele unterschiedliche Arten brechen. In den meisten Fällen hängt es nur von der Reaktionszeit ab, ob der Zahn noch gerettet werden kann. Die Behandlung eines abgebrochenen Zahns ist natürlich vom Art des Bruchs abhängig, aber auch ob ein Schneidezahn oder ein Backenzahn betroffen sind, hat einen Einfluss darauf. Darüber hinaus schaut sich der Zahnarzt das Ausmaß an und entscheidet dann basierend auf all diesen Faktoren, welche der nachfolgend vorgestellten Behandlungen die sinnvollste ist.

Ersatz eines gebrochenen Zahnes mit einer Füllung

Ist nur ein kleiner Teil des Zahnes abgebrochen, stellen wir diesen mit einem Zahnaufbau wieder her. Dabei werden Schichten aus ästhetischem Füllmaterial mit unterschiedlichen Farbtönen und lichtdurchlässigen Eigenschaften übereinandergelegt. Am Ende der Behandlung beleuchtet man die sogenannten Komposite mit einem speziellen Laser oder ultraviolettem Licht. Dadurch verfestigt es sich und der Patient kann normal essen und Sport treiben, denn ihre Härte erreicht nach dem Erstarren die Festigkeit des ursprünglichen Zahnmaterials. Ästhetische Komposite sind weich und leicht zu formen und sie können in einer Farbe aufgetragen werden, die der natürlichen Zahnfarbe am ähnlichsten ist – deshalb werden sie auch ästhetische Füllungen genannt.

Ersatz: Ersatz eines gebrochenen Schneidezahns

Beim Ersetzen eines der Schneidezähne handelt es sich um einen Sonderfall. Der Ersatz eines abgebrochenen Zahnes bei Frontzähnen ist eine ausgesprochen ästhetische Aufgabe. Daher verwendet man auch in diesem Fall das bereits erwähnte hochfeste, ästhetische Füllungsmaterial. Auch in diesem Fall ist das Ergebnis in Festigkeit und Aussehen absolut identisch mit dem Originalmaterial des Zahns. Übersteigt der abgebrochene Anteil ein Drittel des Materials des intakten Zahnes, kann man den bisher beschriebenen direkten Zahnaufbau nicht. Dann ist es in den meisten Fällen nicht mehr möglich, den abgebrochenen Zahn durch eine Füllung zu ersetzen. Es kommen aber auch einige Behandlungen in Frage, die Sie vielleicht schon im Zusammenhang mit anderen Behandlungen gehört haben, wie zum Beispiel die sogenannten Veneers.

Inlay bzw. Onlay

Ein Inlay dient hauptsächlich zum Schließen von Lücken. Zum Einsatz kommt er vor allem bei Backenzähnen, wenn die Wiederherestellung der kompletten Kaufläche keine große Rolle spielt. Diese Füllung wird individuell aus Keramik, Kunststoff oder Metall hergestellt. Das Onlay ist, wie es der Name schon vermuten lässt, dem Inlay sehr ähnlich. Er kommt dann zum Einsatz, wenn ein größerer Teil des ersetzt werden muss. Im Gegensatz zum Inlay liegt dieser Zahnersatz auf dem restlichen Zahn und ersetzt die gesamte Kaufläche. Dennoch ist diese Behandlung ziemlich schonend gegenüber der Zahnsubstanz und sie wird ebenfalls bei Backenzähnen angewendet.

Wann kommt eine Krone zum Einsatz?

Wenn der Bruch so groß ist, dass ein In- beziehungsweise Onlay nicht ausreichen, kommt eine Krone zum Einsatz. Wie die vorherigen Elemente wird die Krone auch anhand eines Abdrucks hergestellt. Für eine Krone muss aber oft eine erhebliche Menge an Zahnhartsubstanz abgetragen werden, damit die Krone den abgebrochenen Zahn wie eine Mütze bedecken kann. Wenn der Bruch bis in die Zahnwurzel reicht, kann eine Wurzelbehandlung nötig werden. Bei einem solchen Bruch kommt daneben häufig eine Krone zum Einsatz, die den Zahn gegen äußere Einflüsse gut abschirmt. 

Wie sieht es aus, wenn der Zahn bis zur Wurzel abgebrochen ist?

Letztlich gibt es noch die Möglichkeit, dass (fast) der komplette sichtbare Teil des Zahns abgebrochen ist und nur noch die Wurzel im Zahnfleisch steckt. In einem solch schwerwiegenden Fall wird der verbleibende Zahn gezogen und die Wurzel mit einem Implantat ersetzt. Auf diesen können verschiedenste Arten von Zahnersatz aufbauen – so beispielsweise auch eine Krone oder eine Brücke.

In Verbindung stehende Artikel

Ermässigungen und Rückerstattungen

Ermässigungen und Rückerstattungen

Wir möchten der Zufriedenheit unserer Patienten nicht nur mit der professionellen und umfangreichen Betreuung, sondern auch mit Ermässigungen und Geldrückerstattungen dienen. Abhängig vom Behandlungsbetrag sind unsere Patienten zu folgenden finanziellen Erleichterungen berechtigt. Diese Tabelle zeigt Ihnen welche Ermässigungen oder Rückerstattungen Sie bei Dental Europe in Anspruch nehmen können:

Als PDF download

Garantie

Unsere Zahnärzte in Ungarn gewähren minimum 1-10 Jahre Garantie für die Zahnbehandlungen und Wiederherstellungsarbeiten. Unsere Garantieleistungen bieten Ihnen die größte Sicherheit für die Zahnbehandlung in Budapest. Wenn Sie Probleme haben, die von der Garantie gedeckt werden können, bitte nehmen Sie den Kontakt mit unserem Kundenservice auf.

Dental Europe Garantie
  • 10 Jahre für Implantate (nur auf das Produkt)
  • 3 Jahre für Festsitzender Zahnersätze, Kronen und Brücken (außer auf Provisorien)
  • 1 Jahre für Teilprothesen
  • 1 Jahr für Totalprothesen
Top